Samstag, 24. März 2007

Pommes Rot-Weiss Ahlen

Bei Kaiserwetter habe ich als Werder Mitglied mal die Option gezogen, mir kostenlos ein Spiel der U23 in der Regionalliga Nord anzuschauen. Und, was soll ich sagen, es war eher nicht so der Hit - Im gegensatz zum Wetter. Ahlen ging bereits in der 6. Minute durch den bärenstarken Toborg in Führung, Bremen fiel in der Folgezeit nicht wirklich viel ein, um dies wieder auszugleichen. Selbst einen Elfmeter konnte Kevin Artmann in der 8. Minute nicht im Tor unterbringen. Er war beim Schuß ausgerutscht... Dementsprechend war das Spiel in der ersten Hälfte nun wirklich nicht der Hingucker. Aber egal, eigentlich war ich ja auch nur da, um die Sonne zu genießen und Pommes zu essen, Und das war angesichts des Spiels auch kein Problem.
In der zweiten Halbzeit funktionierte es bei den jungen Bremern etwas besser, zumindest ein verstärkter Wille und eine höhere Laufbereitshaft warn zu erkennen. Zu erkennen war aber auch, das Wollen alleine nicht reicht. Es waren einfach zu viele haarsträubende Abspielfehler in den Reihen der Grün-Weißen, als dass man damit Ahlen ernsthaft in Gefahr hätte bringen können. Dabei tat sich besonders Dominic Peitz im Mittelfeld hervor, der ein ums andere Mal gefährliche Konter der nun tief stehenden Ahlener einleitete. Trainer Thomas Wolter wollte dies erst in der 80. Minute einsehen, er brachte Theuerkauf. Uefa-Cup Debütant Kevin Schindler spielte erst ab der 60. Minute mit, konnte aber auch keine Impulse mehr geben. Amaury Bischoff, in der heutigen Ausgabe des Weser Kuriers noch mit einem Artikel über seine Willensstärke und seine fußballerischen Qualitäten gewürdigt, gelang ebenso wenig. Einzig überzeugen konnte Sebastian Schachten, der unermüdlich die linke Außenbahn beackerte. Aber auch er konnte den Konter der Gäste aus Westfalen zum 0:2, den wieder Lars Toborg abschloß, verhindern.
Nicht das schöne Wetter, sondern doch schon eher das Spiel, hat weitere Gäste auf Platz 11 in die Wesermarsch gelockt: Christian Ziege, neuer Sportdirektor der Gladbacher Borussen und Dieter Hecking von Hannover 96. Was sie da genau wollten, haben sie nicht gesagt, aber den Hecking habe ich auch beim Pommes essen gesehen...

Ach ja, und eins noch: Hugo bleibt. Da darf man offentlich auf eine positive Entwicklung gespannt sein, die die U23 nun auch mal wieder aufnehmen sollte.

Keine Kommentare: