Mittwoch, 5. Dezember 2007

Sinterklaas vs. Santa Claus

Anlässlich des 5. Dezember wollen wir uns heute einmal kurz um Traditionen kümmern. Genauer: Holländische. Ich bin nämlich bereits heute in den Genuss meiner Sinterklaas-Geschenke gekommen. Ja, denn ich war artig. Während in Deutschland der Nikolaus am 6. gefeiert wird, hat in den Niederlanden Sinterklaas-Abend eine deutlich stärkere Bedeutung.

Das Ganze geht zurück auf den Heiligen Nikolaus von Myra. Er reitet mit seinem Schimmel über die Dächer der Häuser und wird von den "Zwarten Pieten", seinen Gehilfen begleitet. Dabei trug er seinen roten Bischoffs-Talar. Das Sinterklaas-Fest an sich wird in den meisten Teilen der Niederlande (und Belgien) am Abend des 5. gefeiert. Hier übergibt man sich bereits die Geschenke. Früher war es ebenfalls üblich, am Morgen des 6. Dezember die Stiefel zu entleeren.

Sinterklaas ist in den holländischen Medien viel präsenter als der Nikolaus hierzulande. Seine Anreise wird jedes Jahr live für das Fernsehen und an vielen öffentlichen Orten nachgespielt. Sinterklaas reist bereits Mitte November aus Spanien an. Immer mit dem Schiff, denn er ist auch Schutzpatron der Seefahrer. Von da an bis zum 5. Dezember sollten sich die Kinder dann benehmen. Wenn nicht, gibts kein Schoki.

Als die ersten Niederländer in die USA auswanderten, nahmen sie nach Nieuw Amsterdam, dem heutigen New York, auch den Brauch des Sinterklaas mit. "Verenglischt" kam Santa Claus über England wieder zurück nach Europa. Sie sind also im Prinzip ein und dieselbe Person...
Auf dem Foto: Mein Sinterklaas-Schoki von Saskia, meiner Cousine. Es ist brauch, sich gegenseitig mit massiven Schokoladen-Buchstaben "Chocoladeletter" zu beschenken. 200 Gramm. 


Keine Kommentare: