Sonntag, 23. Dezember 2007

Radioaktive Weihnachten


Ein kleiner Junge spielt mit seinem Experimentierkasten, "der auch eine Probe Uraniumerz und eine kleine Einführung in die Geheimnisse der Atomenergie enthält". So die Bildzeile zu dem Foto, das ich gerade bei Spiegel Online, bzw. "Einestages", dem Zeitgeschichte-Projekt des Spiegel Verlags gefunden habe. 
Für alle, die auch der Meinung sind, Weihnachten ist mittlerweile vollkommen kapitalistisch ausgehöhlt und muss nur noch permanent herhalten, um z.B. Werbebotschaften zu vermitteln, sei an dieser Stelle kurz dieser Link genannt. Der Artikel beschreibt, wie Amerika, das Marketing-Mutterland, bereits sehr früh den guten Santa für pro-amerikanische Propagangda zu nutzen versuchte. (In diesem Fall zeigt das Foto das optimale Weihnachtsgeschenk für Jungen in den 50er Jahren: Einen Baukasten für angehende Atom-Ingenieure. Der Kalte Krieg wird schließlich nicht mit Lego Technik gewonnen)
An dieser Stelle auch allen Lesern des Blogs Frohe Weihnachten & Danke fürs Lesen!

Keine Kommentare: