Samstag, 6. September 2008

Doping bei der Deutschland-Tour

Die Deutschland-Tour der Radfahrer findet heute in Bremen ihr Ende. Das abschließende Zeitfahren findet im wahrsten Sinne des Wortes genau vor meiner Haustür statt. Deswegen bin ich auch in den Start-Ziel-Bereich gegangen und habe mir die Stars der Szene mal aus der Nähe angeschaut. An dieser Stelle nur zwei kleine Ergebnisse der vor Ort-Recherche:


1. Jens Voigt ist wirklich so lustig, wie er in Interviews rüberkommt. Beim Einrollen vor dem Team-Bus auf der Bürgerweide hatte er genug Luft, mit den Zuschauern zu schnacken, das hat man sonst bei niemandem gesehen. Als ein Zuschauer ihm ein Handy hinhielt (Ey, sag' mal was!) war dann aber auch bei ihm genug: "Jetzt lass mich doch mal in Ruhe hier arbeiten, das ist quasi mein Büro."
2. Das Team Caisse d' Epargne hat mit der Doping-Vergangenheit noch nicht ganz abgeschlossen. Man beachte den "FuenSANTA"-Karton neben dem von Team Gerolsteiner gemopsten Wasserflaschen..

Keine Kommentare: