Mittwoch, 13. Oktober 2010

Banksy arrangiert das Simpsons-Intro

Jedes Mal ein großer Spaß: Das Intro der Simpsons. Und jedes Mal leicht verändert: Die Schlussszene, in der sich die gesamte Familie auf dem Sofa einfindet. Zu besonderen Anlässen wird das ganze Intro umgestaltet. Die Ehre, diese nun konzeptionieren zu dürfen, wurde jetzt dem britischen Street-Artist und / oder Graffiti-Künstler Banksy zuteil. Außerdem sehenswert und momentan in den Programmkinos der Welt: Banksy's Dokumentarfilm »Exit through the Gift Shop« – angeteasert als »The world's first street art disaster movie« ...

Hier gibt's den UK-Trailer:



Und hier Banksy's Simpsons-Intro:


Banksy and the Simpsons from bloguerrilla on Vimeo.

Update: Tierschützer beklagen sich übrigens über die Behandlung von Katzen, einem Pandabären und einem Einhorn und einem Haifisch in dem Kurzfilm. Banksy nimmt mit der Darstellung der Personen und Tiere in einer dunklen Industriewelt die Entfremdung der Menschen von der Arbeit und die Auslagerung von Arbeitskräften aufs Korn.

Kommentare:

Khalil K. hat gesagt…

Ist das Intro nicht schon seit der 20. Staffel und die gibt es seit dem letzten Jahr?

Marco hat gesagt…

Hi, also in diesem Fall bezieht sich das auf die Folge "MoneyBART", erstausgestrahlt am 10. Oktober 2010 in den USA. Und einen ganzen Vorspann in der Länge hat, glaube ich,noch keiner machen dürfen. (S22E03, Folge 467)

Christiane hat gesagt…

Das ist ein offizielles Simpsons-Intro? Tun die Macher sich damit wirklich was Gutes?

Marco hat gesagt…

Nun sei mal nicht so. Die tun sich damit was Gutes, finde ich jedenfalls. Und: Es garantiert auch auf jeden Fall ordentlich Publicity ...

Christiane hat gesagt…

Das ist wohl wahr.

(Am Wochenende in Zittau war dieses Intro auch lange Gesprächsthema.)