Dienstag, 6. August 2013

1.700 Kilometer für den guten Zweck

Im September geht mein ehemaliger Kollege Tom Bachmann auf eine außergewöhnliche Reise. Mit dem Rennrad und seinem Freund Thomas möchte er in elf Tagen vom äußersten Südwesten Englands bis hinauf in den nordöstlichsten Zipfel Schottlands  fahren.


Dabei legen die beiden eine Strecke von über 1.700 Kilometern zurück, erklimmen insgesamt fast 20.000 Höhenmeter. Beide tun sich diese Strapaze jedoch nicht nur für sich selbst an. "Von unserer Qual sollen die Kinder von Ponte Kö profitieren", sagt Tom, mit dem ich bei der Nachrichtenagentur dapd im Sport zusammenarbeiten durfte. Tom war dort in seiner Funktion - wie sollte es auch anders sein - Radsportexperte. Und man muss sagen: einer der wenigen Sportredakteure, die noch richtig engagiert selbst Sport treiben ;-).

Ponte Kö setzt sich seit über 15 Jahren dafür ein, die Lebensbedingungen behinderter Kinder und Jugendlicher zu verbessern. Tom und sein Freund Thomas (tomtom ...) möchten Spenden einsammeln. Also besucht die Website der beiden und lasst per Paypal oder wie auch immer, einen Euro da - oder ein paar mehr. Welche Abenteuer die beiden auf ihrer Reise erleben, kann man auf der folgenden Website ab September im Blog nachverfolgen: tomtomcycling.com.

Meine letzte Wanderung durch die schottischen Highlands lehrte mich, dass es da ganz schön hügelig sein kann. Also nutzt die letzten Trainingstage weise ... (Bilder von der Wanderung: hier)

Keine Kommentare: